Das Sächsische Institut für Spiel – Pädagogik, Forschung und Systematik SIS³ ist in Chemnitz beheimatet. Es betrachtet das Kulturgut Spiel unter pädagogischen und wissenschaftlichen Aspekten.

In Weiterbildungsseminaren und -veranstaltungen für Familien, Erzieher und Lehrer vermittelt es spielerische Möglichkeiten der Wissensvermittlung und Erziehung über Alters-, Kultur-, Sprach- und Fähigkeitsunterschiede hinweg. Der verbindende Gedanke des Spielens steht dabei ebenso im Vordergrund wie der Spielspass und die Lebensfreude.

In seiner beratenden Funktion unterstützt das Institut beim Sammlungsaufbau, -kategorisierung und -bewahrung in enger Zusammenarbeit mit der Europäischen Spielesammler Gilde.

Für die Chemnitzer SPIELETAGE betreut das SIS³ das Organisationsbüro und die spielerischen Pädagogenabende.