Wir tauschen dein altes SPIKA Brettspiel gegen das neue Spiel „Im Märchenwald“ in der Sonderedition mit dem goldenen SPIKA Männchen. Für besondere, seltene Exemplare und Ausgaben vor 1960 erhältst du eine der letzten limitierten Ausgaben des Spiels „Die Ruhebank“ und einen Einkaufsgutschein. Du hast ein schönes SPIKA Kartenspiel, dein Spiel ist nicht vollständig, die Spielregel ist bemalt, der Karton ist eingerissen – schau einfach vorbei und bringe dein Spiel mit. Wir schauen uns an, ob wir es restaurieren und in die Sammlung aufnehmen können. Selbstverständlich bekommst du auch ein faires Tauschangebot.

Als Verlag möchten wir gerne  die Tradition der Marke bewahren und unsere Sammlung an alten Spielen erweitern. Alle Spiele werden digitalisiert, registriert und später auf unserer Webseite vorgestellt. So entsteht ein virtuelles Firmenarchiv, dass allen Interessierten frei zugänglich ist. Bei der Recherche arbeiten wir mit dem Europäischen Spielesammler Gilde e.V. und dem Sächsischen Institut für Spiel SIS³ zusammen.

Ebenso bei der „Tausch mich“- Aktion gefragt sind die Vorgänger und Nachläufer von SPIKA und andere Verlage der Region.

  • Bruno Brückner-Spiele / Chemnitz
  • Cabezi (Caspar Berthold Zitzmann) / Steinach
  • Ewald Hüll / Chemnitz
  • Erhard Neubert Verlag / Chemnitz
  • Hugo Gräfe / Dresden
  • Hans Heine / Leipzig
  • Intev / Ilmenau
  • Max Dähnert & Söhne Spielefabrik / Oberneuschönberg
  • Si-Si-Spiel (Siebo Siebels) / Dresden
  • VEB Druck und Verpackung / Dresden
  • VEB Kartonagen und Bürobedarf / Karl-Marx-Stadt
  • VEB Modell- und Plastspielwarenkombinat / Annaberg-Buchholz
  • VEB Plasticart / Annaberg-Buchholz
  • VEB Sonnenspiel
  • VEB Spielewerk / Karl-Marx-Stadt
  • VEB Verpackungsmittelkombinat Ehrenfriedersdorf, Karl-Marx-Stadt
  • Verlag für Gesellschaftsspiele Karl Zinke / Chemnitz
  • Verlag Moritz Ruhl / Leipzig
  • Verlag Schmidt und Römer / Leipzig
  • Verlag Walter Flechsig / Dresden
  • Verlag W. Wania / Dresden
  • Unger-Verlag / Pössneck